Spielend lesen lernen mit Lisa - Hilfe

Über Lisa  |   Übersicht  |   Lisas Haus (Erste Schritte)  |   Optionen  |   Protokoll  |   Spiele  |   Fehlermeldungen


 
Vielen Dank, dass Sie sich für Spielend lesen lernen mit Lisa entschieden haben, der Joker-Lisa-Software.
Die Autoren haben das Lernprogramm zunächst für Kinder mit Schwierigkeiten im Schriftspracherwerb entwickelt. In der Erprobungsphase zeigte sich, dass es sich ebenfalls gut für Erstleser und für Kinder mit dem Förderbedarf „geistige Entwicklung“ eignet.

Die Inhalte und Strukturen des Lernprogramms entsprechen den bewährten Lehrmaterialien von Lisa Lesemaus.

Mit Hilfe der vorliegenden Software lassen sich zusätzlich sehr differenzierte und abwechslungsreiche Übungsangebote erstellen. Übungen auf der Silben-, Wort- und Satzebene werden in verschiedenen Schwierigkeitsgraden angeboten.

Die Inhalte gliedern sich in 5 Niveaustufen (Level), die den Buchstabengruppen der Hefte Lesen mit Lisa und Trainieren mit Lisa entsprechen.

Nach der Anmeldung eines Kindes können in den Optionen vorab verschiedene Schwierigkeitsstufen und eine Auswahl der Buchstaben und Buchstabenkombinationen festgelegt werden.
Auf der Spieloberfläche kann dann eine Aufgabe (ein Spiel) zum Teil in drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden (leicht, mittel, schwer) ausgewählt werden.

Ist ein Konto eingerichtet, kann das Kind in der Regel das Spiel schnell allein starten. Mit jeder richtig gelösten Aufgabe erhält es Punkte. Mit den gesammelten Punkten kann das Kind Elemente für die Gestaltung seines eigenen Avatars kaufen, der im Startfenster und während des Spielens zu sehen ist.
In jeder Spieleinheit erscheinen statt Aufgaben bis zu drei Glücksräder, mit denen Zusatzpunkte erspielt werden können.

Über das Protokoll können Inhalte, Dauer, Erfolge und Misserfolge eingesehen werden. Ein detailliertes Sitzungsprotokoll, das sich im Browser öffnen lässt, zeigt eine ausführliche Einzelübersicht, die sich auch ausdrucken lässt.

Das Lernprogramm eignet sich für den Förderunterricht, für den Einsatz zu Hause und für differenziertes (inklusives) Arbeiten im Klassenraum.

Die Möglichkeit, für jedes Kind das passende Lernniveau auszuwählen, vermeidet Überforderungen und erhöht die Motivation. Der spielerische Charakter der Software stellt einen hohen Anreiz dar, sich mit ihr zu beschäftigen.
Kurz gesagt: Die Schülerinnen und Schüler haben Freude und Erfolg beim Lernen.
 
„Best of Digital.SH“
In der Kategorie „Partizipation in der Digitalen Gesellschaft“ ist die Lernsoftware „Spielend lesen lernen mit Lisa“ mit dem 2. Platz von der Landesregierung Schleswig-Holstein ausgezeichnet worden.
Der Digitalisierungspreis wird für innovative Projekte und Ideen rund um das Thema Digitalisierung verliehen, um das Land Schritt für Schritt digitaler zu gestalten. Zudem setzt sich die Initiative für die Anerkennung von Spielen als Kulturgut und für den Abbau von Vorurteilen in Bezug auf die Computerspiel-Nutzung ein.
 
vorwärts ⇨