Der Neue Karolus - Hilfe

Inhalt    Erste Schritte    Neue Funktionen    Installation/Deinstallation


Erste Schritte mit dem Neuen Karolus 6

Vielen Dank, dass Sie sich für den Neuen Karolus entschieden haben, der Lernsoftware für Deutsch zum Lesen- und Schreibenlernen.

Der Neue Karolus kann als Lernsoftware hervorragend "alleinstehend" arbeiten. Er beruht auf den didaktischen Grundlagen des Kieler Leseaufbaus und des Kieler Rechtschreibaufbaus von Dr. Lisa Dummer-Smoch und Renate Hackethal. Die Kenntnis dieser beiden Werke kann die Arbeit mit dem Neuen Karolus unterstützen. Der Neue Karolus ist vollständig kompatibel zum Kieler Leseaufbau und Kieler Rechtschreibaufbau und setzt die Didaktik dieser beiden Werke hervorragend um:

Hier erhalten Sie eine kurze Anleitung für die ersten Schritte mit dem Neuen Karolus. Natürlich können wir darin nicht alle Möglichkeiten aufzählen, die der Neue Karolus bietet. Weitere Hilfe finden Sie im Inhaltsverzeichnis.

Wenn Sie bereits mit dem Neuen Karolus gearbeitet haben, interessieren Sie sich vielleicht für die neuen Möglichkeiten, die der Neue Karolus mit der Version 6 bietet.

Start

Direkt nach dem Start gelangen Sie ins Cockpit. Das Cockpit ist Ihre Schaltzentrale, in der Sie Benutzerkonten für Ihre Schülerinnen und Schüler anlegen, speichern und wieder aufrufen können.

Nach der Installation ist noch kein Benutzerkonto angelegt. Die Übungen finden stets in einem Benutzerkonto statt. Sie müssen also zunächst ein Benutzerkonto anlegen.

Ein Benutzerkonto anlegen

Um ein neues Benutzerkonto anzulegen, tragen Sie den Namen der Schülerin oder des Schülers in das Feld "Neues Benutzerkonto anlegen" ein:

Anschließend klicken Sie auf "Erstellen." Daraufhin wechselt der Hintergrund, die Planeten "Lesen" und "Schreiben" sind nun zu sehen.

Das Cockpit

In dieser Cockpitansicht haben Sie verschiedene Möglichkeiten:

Dieses Feld oben im Cockpit zeigt Ihnen das aktive Schülerkonto.

Ein Klick auf den Planeten "Lesen" bringt Sie zu den Lesespielen ...

... und der entsprechende Klick auf den Planeten "Schreiben" bringt Sie zu den Schreibspielen.

Ein Klick auf "Kontoauswahl" bringt Sie zurück zur Kontoauswahl, die Sie bereits kennen.

Wenn Sie diese Option anwählen (Kreuz durch Klick ins Kästchen setzen), wiederholt der Neue Karolus seine Audio-Anweisungen in den Übungen bei jedem Durchgang. Ist das Kreuz nicht gesetzt (wie im Bild), gibt der Neue Karolus seine Audio-Anweisungen nicht öfter als nötig aus.

In den "Optionen" stellen Sie Wörterlisten zusammen oder können die Protokolle anschauen.

Der Klick auf den Hilfe-Button (oder die Taste F1) bringt Sie in diese Hilfedatei. Die Hilfedatei wird in dem Browser dargestellt, der auf Ihrem Windwows-Rechner als Standardbrowser eingestellt ist. Häufig ist dies der Internet Explorer, es kann aber auch ein anderer sein.

... und der "Ende"-Button - nun ja, der beendet den Neuen Karolus.

Außerdem können Sie den Neuen Karolus jederzeit durch die Escape-Taste (ESC) beenden. Protokolle oder Spielstände werden dann jedoch nicht gespeichert.

Jetzt ist ein Benutzerkonto angelegt und die Spiele können beginnen.

Beispiel: Anlautmemory

Klicken Sie zunächst auf den Planeten "Lesen". Die Rakete startet und bringt Sie zum Planeten "Lesen":

Hier öffnet sich das Menü in der Rakete, und Sie können ein Spiel wählen. Klicken Sie auf den Menüpunkt "Anlaut-Memory":

Karolus fährt eine Leinwand aus, auf der gespielt wird:

Hier finden Sie eine Reihe neuer Bedienungselemente:

Links oben wird die Anweisung gezeigt. Parallel dazu spricht Karolus die Anweisung.

Auf der Leinwand links oben ist das Spiel angegeben, das gerade gespielt wird.

Auf der Leinwand rechts oben ist die Liste angegeben, die gerade gespielt wird.

Ein Klick in die Liste zeigt in allen Spielen die Auswahl an verfügbaren Wörterlisten.

In der Rakete links findet sich ein Menü, das u.a. zurück zur Spielauswahl führt.

Unter dem Spiel werden je nach gewähltem Spiel verschiedene Einstellungen angezeigt. Geänderte Einstellungen werden mit dem nächsten gestarteten Spiel aktiviert. Das laufende Spiel wird immer mit den Einstellungen beendet, mit denen es auch gestartet wurde.

Zentral auf der Leinwand findet sich natürlich das Memory selbst.

Ein Klick auf eine Karte deckt diese Karte auf.

Ein weiterer Klick auf eine andere Karte deckt auch diese Karte auf.

Ein weiterer Klick auf eine dritte Karte schließt die beiden bisher offenen Karten und deckt die angeklickte dritte Karte auf.

In diesem Beispiel sind zwei Karten mit gleichen Anlauten (Sofa und Sack) aufgedeckt.

Jetzt kann das Kind mit einem Klick auf den "OK?"-Button fragen, ob seine Lösung korrekt ist.

Bei einer richtigen Lösung bleiben die Karten umgedreht, und das nächste Paar kann aufgedeckt werden. Ein vollständig gelöstes Memory wird von Karolus bestätigend kommentiert.

Der "Neues Spiel"-Button legt ein neues Memory-Deck aus.

Dies sind die grundsätzlichen Spielfunktionen, die in ähnlicher Form für alle Spiele zutreffen.

Protokolle

Klicken Sie nun den Button "Auswahl Lesen/Schreiben". Sie gelangen ins Cockpit. Hier klicken Sie den Button "Optionen". Sie gelangen zu den Optionen und sehen zunächst die Verwaltung der Wörterlisten.

Uns interessiert im Moment jedoch die Auswertung des Spiels. Klicken Sie den Button "Sitzungsprotokoll":

Dadurch gelangen Sie zur Sitzungsprotokoll-Ansicht:

Sie sehen die Auswertung des Spiels. Die meisten Punkte in dieser Ansicht bedürfen keiner weiteren Erläuterung, daher nur vier zusätzliche Hinweise:

Im Eintrag "Spiel" öffnet sich bei Klick auf den Abwärtspfeil ein Menü, in dem alle gespeicherten Protokolle der aktuellen Sitzung angewählt werden können.

Die Protokolle werden als HTML-Dateien gespeichert. Dieser Pfad gibt den Speicherort an. Diese Information hilft in erster Linie erfahrenen Computernutzern, ist für den Betrieb des Neuen Karolus aber nicht nötig.

Der Button "Hilfe" führt Sie zur Hilfe-Datei, in der Sie sich gerade befinden.

Der Klick auf den "Fertig"-Button führt Sie stets dorthin zurück, wo Sie herkommen - in unserem Beispiel zurück ins Cockpit, das Sie bereits kennen.

Der Klick auf den Button "Im Browser öffnen" öffnet die betreffende Protokolldatei im Standard-Browser des Computers. Häufig ist dies der Internet Explorer. Dies hängt von der Konfiguration des Computers ab, ist unabhängig vom Betrieb des Neuen Karolus und kann auch von ihm nicht beinflusst werden.

Hier ein Beispiel für eine Protokoll-Ansicht im Browser:

Aus Ihrem Browser heraus kann das Protokoll bequem ausgedruckt werden. Die Browseransicht beenden Sie auf Ihre gewohnte Weise durch Schließen des Browserfensters oder des Browsers selbst.

Die Anzeige- und Ausdruckfunktionen Ihres Browsers hängen nicht mit dem Neuen Karolus zusammen und können nicht von ihm beeinflusst werden. Fragen zu diesen Themen stellen Sie bitte an Ihren Systemadministrator, PC-Netzwerkbetreuer, PC-Betreuer oder Ihren Fachhändler. Der Veris Verlag kann Ihnen hier leider nicht weiterhelfen.

Unsere kleine Einführung ist hier zu Ende. Sie kennen nun die grundsätzlichen Funktionen des Spiels und können die weiteren Funktionen selbst erkunden. Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg bei Ihrer Arbeit mit dem Neuen Karolus!

Ihr Veris-Team

Zum Inhaltsverzeichnis